Posted on

Ausstellung in Iphofen

InFranken.de berichtet:

Jeder kennt sie, viele verschicken und sammeln sie: die Ansichtskarte. Am 16. September öffnet eine Ausstellung in Iphofen.

Nach der Erfindung der Ansichtskarten am Ende des 19. Jahrhunderts verbreitete sie sich auf der ganzen Welt und wurde ein beliebtes Kommunikationsmittel. Eine Wanderausstellung des Bayerischen Volkshochschulverbandes und des Bezirks Unterfranken beleuchtet die Geschichte, Bedeutung und Herstellung der Postkarten. Darüber hinaus wird gezeigt, was unterfränkische Ansichtskarten verraten und was sich aus diesen historischen Quellen herauslesen lässt.

Das Stadtarchiv Iphofen hat diese Ausstellung um eigene Objekte ergänzt. Da Iphofen schon lange als touristischer Ort bedeutend ist, wurden zahlreiche Sehenswürdigkeiten durch die Jahrzehnte hindurch auf unterschiedliche Weise auf Postkarten dargestellt. Ergänzend dazu können die Besucher alte Motive mit aktuellen Ansichten vergleichen.

Ausstellung Ansichtskarten in Iphofen, Historisches Rathaus, vom 16. September bis zum 13. Oktober: Eröffnung am Freitag, 16. September, 18 Uhr; geöffnet Montag bis Donnerstag 9 bis 12 Uhr und Donnerstag von 18 bis 19 Uhr, außerdem am Kirchweihsonntag, 25. September, 13 bis 17 Uhr.